UIMLA

IHR BERGFÜHRER IN DER KARPATEN SEIT 1986

für BUCHUNG & ANFRAGEN ENG: +421 904 348 345 DE: +421 903 026 918
6 MTB PERLEN IN DER TATRA

6 MTB PERLEN IN DER TATRA

Radfahren, Radreise, MTB

PointNordslowakei (Liptau und Zips)Date24-1.07.2023, 3-9.09.2023, oder nach Vereinbarung
Preis: 695,- EUR mit Transport aus Wien 890€, Rabatt nach der Teilnehmerzahl

In der slowakischen Karpaten befinden sich 9 Nationalparks. Die Berglandschaft dort ist mit unzahreichen Forstwegen durchwoben. Nur ein Teil ist markiert. MTB-Führer ist notwendig. Echte Herausforderung für Mountaibikefahrer. Unser Programm beinhaltet die Touren im ältesten NP Hohe Tatra, im größten Niedere Tatra, in der Westtatra, im Slowakischen Paradies, in Muran ( Muranplateau) und im Naturschutzgebiet Choc.

Sie haben gemeinsam nur viele Anstiege und Abfahrten in romantischer und wilder Natur. Viel offroad, aber auch befestigte schmalle Forststraßen mit Autoverbot. Jede Radtour ist anders. Unser Tourenplan ist für Mountainbiker mit guter Kondition und Technik bestimmt. Jede Tour bietet aber auch leichtere Alternative an. Das heißt, daß auch weniger leistungstarke MTB-Biker mitmachen können. 

Mountain biking slovakia

TOURENPLAN:

1. Tag: Anreise in Liptovsky Jan bis 18.00 Uhr
2. Tag: Niedere Tatra und Weise Waag (Rundtour)
Wir starten direkt von unserem Pension (634 M). Janskatal ist lang, Steigung aber sanft. Unterhalb vom Kalksteinberg Ohniste erreichen wir Sattel Svidovo (1133 M). Wunderschöner Blick auf steile Hänge des höchsten Berges der N.T, Dumbier (2041 M). Vom Sattel  folgt kurze Abfahrt, dann wieder „ offroad“ hinauf auf Sattel  Crchla (1137 M).  Dann auf Wiesen technische Abfahrt nach Bergdorf Nizna Boca (855 m). Jause und Besichtingun der alten Volksarchitektur. Ein Stück hinunter auf Asphalt bis Michalovo. Dann offroad auf und ab über Sattel Skribnovo (945 M). Weiter Fluß Weiße Waag entlang. Nach 7 Km überqueren wir der lebhafte Bach, noch Steigung mit Radschieben und wir erreichen Wiesen oberhalb des Dorfes Hybe. Noch ein reizender „offroad“ Abschnitt und wir kommen auf Radweg Richtung Liptovsky Jan. Der ist auch interessant. 59 Km und 1103 Höhenmeter.

3. Tag: Hohe Tatra und Westatra. 
Transfer zu Popradske pleso zastavka (1240 M). Auf Radweg hinauf zum See Popradske pleso (1500 M), umgeben vom imposanten Granitgipfel.Wir besichtigen den eindrucksvollen symbolischen Bergsteigerfriedhof. Dann hinunter auf Strbske Pleso. Von hier auf Tatramagistrale (single-double offroad) durch Podbanske nach Potraviny. Hier überqueren wir den Fluß Bela und steigen zur MTB- Route  Westtatra auf. Sehr abweschslungsreich. Vom Rackova dolina folgt schon ein schöner Radweg bis Liptovsky Jan. 61 km und 1025 Höhenmeter.

4. Tag: Kvacianska dolina und Choc MTB- Weg.
Kurze Überfahrt nach Thermeort Besenova. Wir werden zuerst Stausee Liptovska Mara entlang fahren. Durch einige steilere Hügel unterhalb des Chocgebirges kommen wir zum Beginn des engen Tales Kvacianska dolina. Das manchmal steiniges Terrain wird unsere Kondition und technisches Können prüfen. Wir sinken endlich auf Boden der Schlucht zur alten Mühle (Kulturbesonderheit). Noch ein Stück steil hoch und dann öffnet sich die Landschaft. Im liebevollen Ort Velke Borove - Mittagspause. Durch Wiesen erreichen wir Kamm Skorusina. Hinter uns hohe Berge der Westtatra, vor uns der allein stehende, impossante Choc (1608 M). Wunderschöne MTB- Strecke bis thermalort Lucky - von dort ist es nicht weit nach Besenova. 58 Km, 1320 Höhenmeter.

5. Tag: Panska Hola (Niedere Tatra).
Wir starten im Ort Vazec beim Eintritt in die bekannte Tropfsteinhöhle (792 M). Hier beginnt ein schöner Forstweg, der sich ruhig schlängelt über Sattel Kreslo (934 M) zum Fluss Cierny Vah (781 M). Hinter der Brücke wartet auf uns märchenhafte Strecke. 9 Km immer  hinauf im dichten Wald, wo man Glocken muss, um nicht Bären überraschen. Rastpause ist bei der Jagdhütte Zadny Grun (1320 M). Weiter radeln wir auf verlassenem Ausläufer der Niederen Tatra. Wiesen wechseln mit Fichtenwald. Immer hügelig. Endlich kommt längere Abfahrt, die beim Bach Benkovsky potok endet (1045 M). Dann kommt die richtige Perle. Auffahrt auf Berg Panska hola (1429 M). Zuerst noch Waldweg, später schmaler Pfad a dann unendliche Weidefläche nur mit Schaff und Kuhespuren. Vor uns ragen die Hohe Tatra aus und hinter uns empört sich Königsalm (1949 M) -der letzte Gipfel des langen Kammes (105 Km) der Niederen Tatra. Die lange Abfahrt nach Bergort Liptovska Teplicka (907 M) wird das technische Können der Radfahrer überprüfen. Nach Erfrischung im Wirtshaus gelangen wir schnell wieder bei Fluss Cierny vah, eigentlich hier nur lebhafter Bach. Weiter folgen wir nur Strom, lang hinunter. Zum Abschluss noch eine Steigung durch Hlboka dolina um unser Ausgangspunkt in Vazec zu erreichen. Dann noch Autofahrt nach Telgart (unser 2. Standpunkt). 55 Km, 1390 Höhenmeter.

6. Tag: Muranska planina, wo Pferde frei weiden (Rundtour).
Eine Bergstraße bringt uns auf Sattel Javorinka. Hier biegen wir  zu Großer Wiese und Burgruine Muransky hrad ab. Ein anderer Forstweg führt uns mit einigen Anstiegen und Jägerhütten vorbei zu Ladova jama. Reine Natur und sehr ruhig hier. Dann radeln wir durch Plateau in märchenhaften Landschaft bis Cervena Skala. Von hier steigen wir noch zum Bergort Sumiac auf (988m), besuchen wir interessante Glockenmuseun eines alten Hirtes mit originalen Volksmusikdarstellung. Noch einmal hoch. Besuch Zigeunergetho vor Telgart. 63 Km und 1198 Höhenmeter.

7. Tag: Slowakisches Paradies.
Diese Rundtour ist der Höhenpunkt der Radwoche. Dieses Gebirge ist bekannt durch einige wilde Klammschluchten. In Podlesoch ziehen wir Treckingschuhe an. Viele Leiter aus Holz und Eisen, Ketten und Eisenstufen ermöglichen uns  Canyon Suchu Bela in 2 Stunden bewältigen. Unsere Räder werden zum Ausmündung  der Schlucht gebracht. Dann raddeln wir auf Wanderweg Plateu Glatz. Eine lange Abfaht (offroad) spuckt uns bei Stausee Palcmanska Masa aus. Von Bergort Stratena wieder hinauf auf Kamm, oft hügeliger „Singletrack“ , lange Abfahrt nach Telgart. 81 km und 1385 Höhenmeter.

8. Tag: Heimreise.

Das Tourenprogramm bleibt flexible (Wetter, usw.)

HÖHEPUNKTE:

  • Radtouren: 50 - 80 km, von 1.000 m - bis 1.400 m Höhenmeter, unbefestigten und befestigten Waldwegen 90% ohne Verkehr, Auf jeder Tour Wirsthaus unterwegs, Einfaches Mittagessen garantiert.
  • Kultur Sehenswürdikeiten: Burgruinne Muran, alte Mühle in Kvacany, Skanzen Pribilina, Kirche in Velke Borove, Glockenmuseum in Sumiac, Kastel in Liptovsky Hradok, Volksarchitektur ...
  • Natur Sehenswürdikeiten: 5 Nationalparks, Eishöhle Dobsinska Ladova jaskyna, Tropfsteinhöhle, Schlucht Sucha Bela, Mineralquellen und andere ...
  • Weitere Highlights: Die Thermalquellen, Schaffarmen, Carpatians Pferde, Volksmusik, gute slowakische Küche, gutes Bier. Jeder Tag ist anders mit schönen Überraschungen und Abenteuer.

  • Voraussetzung : gute Kondition

  • Ausrüßtung: Mountainbike, MTB-Helme, Rucksack oder Radtasche, richtige Radbekleidung, Treckingschuhe (für SchluchtWanderung - Tag 7)

  • Treffpunkt: am Samstag, Liptovsky Jan (Pension u Rudolfa) bis 18.00 Uhr

  • Unsere Leistungen: 7 x Übernachtung mit Halbpension mit gutem Standard ( Doppelzimmer mit Dusche und WC), Führung, Versicherung, alle Eintritte (Kultur und Natursehenswürdigkeiten), Urkunde.
  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen